DAS JÜDISCHE WARSCHAU

Gehe mit uns auf eine Reise durch die jüdische Geschichte, die ein Schlüsselmoment der Geschichte Warschaus und Polens ausmacht.

Unser Stadtführer zeigt euch Orte der jüdischen Geschichte und ihre Bedeutung im heutigen Stadtbild. Dank alten Bildern und Geschichten werdet ihr besser die problematische Realität des jüdischen Lebens in Warschau kennenlernen, die so ein tragisches Ende genommen hat. Wir beginnen die Fahrt beim letzten Überbleibsel der Ghetto-Mauer. Ihr werdet auch den Grzybowski-Platz – das älteste und immer noch funktionierende Zentrum des jüdischen Lebens in Warschau – und die Nożyki-Synagoge besuchen. Auf dem Weg zu dem Gebiet der tragischen Kämpfe während des Ghetto-Aufstands – Viertel Muranów – besuchen wir den jüdischen Friedhof. Den Ausflug beenden wir mit einem Besuch in dem sehr interessanten Museum der Geschichte der Polnischen Juden. Es wurde 2013 eröffnet und liegt nahe des Ghetto-Ehrenmals und dem Umschlagplatz-Denkmalbei dem Ghetto-Ehrenmal und in der Nähe von dem Umschlagplatz-Denkmal eröffnet.

*Unser Ausflug hat sich die Aufgabe gestellt, etwas Einzigartiges zu sein. Unbekannte Annekdoten reichern den zugänglichen Geschichtsunterricht auf anregende Weise an.